News

individual-protection

individual-protection unterstützt örtlichen Fußballverein VfB Friedrichshafen



Face Shield

17.04.2020
Bald bei uns verfügbar!

Infos oder Vorab-Reservierungen möglich!

Was Sie über Schutzmasken wissen müssen

 
Von Dominik Lauck, tagesschau.de, 17.04.2020

In welchen Situationen ist es ratsam, Maske zu tragen?

Es wird empfohlen, im öffentlichen Leben Alltagsmasken zu tragen - vor allem beim Einkaufen sowie in Bus und Bahn. Wenn ein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden kann oder wenn es, etwa an der Supermarktkasse, alternativen Schutz gibt - beispielsweise durch Trennwände -, dann ist es nicht nötig, Masken zu tragen.

Gibt es bundesweit einheitliche Empfehlungen?

Eine bundesweit einheitliche Empfehlung gibt es nicht. "Es liegt jetzt an den Bundesländern, Verordnungen zu erlassen", erklärt Susanne Wackers, Referentin im Bundesgesundheitsministerium, gegenüber tagesschau.de. Es ist möglich, dass es je nach Bundesland unterschiedlich strenge Auflagen geben wird. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder kündigte bereits an, dass es zu Verschärfungen kommen kann, falls die "dringende Empfehlung" von der Bevölkerung nicht umgesetzt werde. Dann erwäge die Staatsregierung auch eine Maskenpflicht, sagte Söder.

Ist es erlaubt, ohne Schutzmaske einzukaufen oder ÖPNV zu fahren?

Ja, denn es ist bundesweit nicht vorgeschrieben, Schutzmasken zu tragen, es wird lediglich "dringend empfohlen". Im Öffentlichen Personennahverkehr werde es auch keine Kontrollen geben, erklärt der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen. Es ist jedoch möglich, dass einzelne Verkehrsbetriebe den Zugang, etwa zu U-Bahnhöfen, auf eine bestimmte Anzahl von Menschen begrenzen, um Ansammlungen zu vermeiden. Ähnlich verfahren bereits viele Supermärkte.

Wo gibt es bereits eine Maskenpflicht?

Bislang haben nur sehr wenige Kommunen eine Maskenpflicht erlassen. Bundesweiter Vorreiter war die thüringische Stadt Jena. Dort muss mittlerweile auch am Arbeitsplatz und in öffentlichen Räumen, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Zuvor galt die Pflicht bereits in Arztpraxen, öffentlichen Gebäuden und in Bussen, Straßenbahnen und Taxis. Seit Dienstag gilt auch im thüringischen Kreis Nordhausen eine Maskenpflicht. Die hessische Stadt Hanau hat für kommende Woche eine Maskenpflicht angeordnet.


Selbst genähte Mundschutzmasken reichen aus, um der Empfehlung von Bund und Ländern nachzukommen.

Welche Schutzmasken sind ausreichend?

Für die Empfehlung von Bund und Ländern reichen alle Masken, die Mund und Nase bedecken. Auch einfach Mundschutze, selbst genähte Stoffmasken oder Schals sind ausreichend. Zertifizierte Masken sind nicht nötig - selbst einfache Mund-Nasen-Schutzmasken, auch OP-Masken genannt, müssen es nicht sein. Atemschutzmasken, sogenannte "Filtering Facepieces" (abgekürzt FFP) sollen dem Personal in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen vorbehalten bleiben.

Wo gibt es Schutzmasken zu kaufen?

Mund-Nasen-Schutzmasken sind etwa in Apotheken oder im Sanitärhandel erhältlich, allerdings wegen der hohen Nachfrage aktuell häufig ausverkauft. Etliche Schneidereien bieten selbstgenähte Masken an. Online werden inzwischen auch wiederverwendbare "Nase-Mund-Masken" aus Plastik verkauft, bei denen auch handelsübliches Papiertaschentücher als Filter eingelegt werden können.
 



Einweg Mundschutz/ FFP2/ KN95

15.04.2020
Ob in Deutschland das Tragen von Schutzmasken zur Pflicht wird, wird aktuell von der Politik diskutiert. Fakt ist, dass in vielen angrenzenden Staaten dieses Szenario bereits Realität ist. 
Unabhängig davon, ob das Tragen von Masken Pflicht wird, erhöhen SIe hiermit jedoch Ihre Sicherheit und die Ihrer Mitmenschen!